Das Haus

Die Familie Castagna ist erfreut, Sie im Haus "Casa Riva" begrüßen zu dürfen.

Im Haus „Casa Castagna“, diesem faszinierenden alten Haus werden Ihnen die echten und authentischen Dinge gefallen und Sie beeindrucken. Genießen sie die Authentizität von lokalen Produkten und Übernachten sie in dieser Dimora, die reich an Geschichte und Kultur ist und seit 1620 das Bild der Gemeinde von Mergozzo mitbestimmt, mit Blick auf das Wasser des kleinen Sees. Der Perle des Ossola.

Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte der „Casa Castagna“ Sie beginnt im Jahre 1620. Während der Renovierungsarbeiten, begonnen von der Familie Castagna im Jahre 2018, wurde eine Schwelle gefunden, auf der die Jahreszahl 1620 geschrieben ist.

Diese Schwelle wurde sehr sorgfältig geborgen und ist heute sichtbar im Haus positioniert in der Nähe eines schönen renovierten Fresco von 1623, welches die erste Abbildung der „Casa Castagna“ zeigt.

Eine Analyse des redaktionellen Materials im Haus aus dem Jahr 1824, geht zurück auf die Geschichte der ersten Besitzer der „Casa Castagna“.

Das Haus war im Besitz von zwei Familien aus Mergozzo: die Familie De Giuli und die Familie Tamini. Die Geschichte entwickelt sich ab Herrn Angelo Antonio De Giuli und Frau Marianna Tamini.

Marianna Tamini arbeitete als Leinenhändlerin mit einer Spinnerei im Viertel „il Sasso“ (der Stein) und ging oft hinunter zum See in das Viertel Riva (Ufer) um das Resultat ihrer Arbeit auszuliefern: die Tücher.

Diese Aktivität wurde von Historikern bestätigt und ist bewiesen durch die Entdeckung einer bezahlten alten Rechnung der Genossenschaft Molkerei von Mergozzo für die Lieferung von Leinentüchern.

Das Viertel „il Sasso“ wurde bevorzugt für Arbeiten aller Art gewählt, da hier die Sicherheit höher war als im Viertel „Riva“ welches häufiger von Überschwemmungen bedroht war. So fand sich hier auch die Spinnerei der Familie Tamini.

Hier im Viertel „Riva“ hat Marianna die Bekanntschaft von Angelo Antonio De Giuli gemacht.

Angelo Antonio De Giuli war Agrarexperte und ein exzellenter Kenner seines Fachs und die Familie gehörte zum gehobenen Bürgertum von Mergozzo mit alten Wurzeln römischer Herkunft.

Der sehr zurückhaltende junge Mann arbeitete mit Leidenschaft , umgeben von den Farben und dem Duft der Natur von denen er wusste sie in Poesie und Glanz zu verfassen.

Angelo Antonio lebte im Haus seines Vaters auf dem Platz in der Nähe des Sees in dem Viertel “Riva”, wo er von den Fenstern der oberen Etagen die lombardischen Alpen sehen konnte.
In den wärmeren Jahreszeiten wurde der Garten vor dem Haus ein Wohnzimmer zum Lesen und ein Platz der einen Blick auf das Leben in der Gemeinde bot.

Im Mai 1824 Angelo Antonio schrieb seinen ersten Brief an Marianna. Die Korrespondenz wurde im Haus gefunden und heute ausgestellt in der „Casa Castagna“.

In diesem Brief drückte er seine Gefühle für Marianna, mit viel Sensibilität und Romantik, aus, beginnend mit dem Worten “hübsches Mädchen”
Einige Tage später nach Erhalt des Briefes, antwortete Marianna mit der gleichen Freundlichkeit und Zartheit typisch für die Zeit des 18. Jahrhunderts und der literarischen Strömung der Romantik beginnend mit “zärtlicher Liebhaber”

Im Jahre 1825 heirateten Angelo Antonio De Giuli und Marianna Tamini.

Leider ist in Mergozzo der Zweig der Familie Tamini erloschen, ihr Haus jedoch ist geblieben mit seinen großen Balkonen, auf denen die Leinentücher zum Bleichen hingen.
Im Viertel „Riva“ blieb das Haus der De Giuli-Tamini in der Familie und wurde von Generation zu Generation weitergegeben bis zur Urenkelin Federica Zaccaria Wohnsitz in Brescia, die die „Casa Riva“ immer erhalten und das reichen Familienarchiv mit seinen Erinnerungen bewacht hat. Es ist heute für Gäste der „Casa Castagna“ verfügbar.

Die „Casa Riva“ wurde im Jahr 2017 gekauft und renoviert von der Familie Castagna, die das Gebiet von Mergozzo lieben, aber auch die Erforschung und Herstellung von Käse und sind dabei seit mehr als 60 Jahren bekannt für Qualität, Professionalität und Ehrgeiz.

Dieses Projekt wurde geschaffen von Giuseppe und Raffaella Castagna, die sich wünschen, dass das historische Haus und die Stille am kleinen See von Mergozzo genossen wird. Ebenso wie die Gerichte aus der kleinen Küche und einzigartigen Produkte aus dem kleinen Reiferaum für Käse.